Es muss nicht immer ein SUV sein. Eigentlich geht nichts über das Fahrgefühl einer Limousine, ganz besonders in der Grand Dame dieser Klasse: dem BMW 750i xDrive.

BMW 750i xDrive

Wenn man jung ist, da will man einen schnellen Hatchback, dann einen Kombi für alle möglichen Sportgeräte und Spontan-Ferien. Wenn das erste Kind kommt, fährt schon bald das erste SUV vor. Und was kommt danach? Richtig, die Limousine. Erst, wenn man alle Autos gefahren hat, kommt man zum Schluss, dass die beste Fahrzeug-Art die Limousine ist. Ob in den knappen Kurven der City bis zu den schmalen Passkehren im Bündnerland: Der BMW 750er xDrive erweist sich mit seiner Vierrad-Lenkung, Vierrad-Antrieb und dem Achtzylinder als das perfekte Reisefahrzeug.

BMW 750i xDrive

 


Ein High-Five für die BMW X5 M50d Powerdiesel-Rakete
Der BMW X50d kann nicht nur entspannend, im Gegenteil: 381 PS und 740 Nm Drehmoment kombiniert mit der kraftvollen Achtgang-Automatik, wuchten den 2,3 Tonnen-Brummer in 5,3 Sekunden auf 100 km/h


 

BMW 750i xDrive

BMW 750i: Die Strassen-Jacht

Der beste Platz in einer Limousine ist der Fond, heisst es. Nicht so im BMW 750i xDrive. Da macht das Fahren mindestens soviel Spass. Mehr noch: Es ist souveräner als Spass, es ist ein bisschen wie das Navigieren seiner eigenen Strassen-Jacht.

BMW 750i xDrive

BMW 750i xDrive

Am liebsten tuckert man damit im Strom, aber auf Wunsch wird der 750er zum Speed-Boot, bleibt dennoch wendig wie ein Kajak, um die Boots-Metapher zu Ende zu reiten.

BMW 750i xDrive

Chinesische Nieren

Das erste, was beim Facelift des 7er Reihe auffällt ist die grosse Niere. Zu gross? Höchstens für uns Europäer. Das Markenzeichen der Münchner kann für den chinesischen Markt nicht gross genug sein. Über 40 Prozent aller 7er BMWs werden inzwischen ins Reich der Mitte verkauft. Dass sich die Münchner bei der Überarbeitung ihres Flaggschiffs stark an den Vorlieben der chinesischen Käufer orientiert haben, ist also nur logisch. Die Chinesen werden wohl aber nie in den Genuss kommen die 250 km/h voll aus zu fahren, die der grosse Bayer gehen könnte.

BMW 750i xDrive
Sportwagen-Niveau hat auch die Beschleunigung: 4 Sekunden von Null auf Hundert.

 


Bammel im Bimmer – oder wie ein BMW M5 ein Eichhörnchen rettete
Einen BMW M5 zu fahren, ist wie Böller in einem Raubtierkäfig zu zünden – während man mittendrin sitzt.


 

BMW 750i xDrive

Im BMW 750i wird auch vom Fond aus gesteuert

Nicht nur äusserlich ist das Facelift sichtbar, es ist auch hörbar. Oder besser gesagt: eben nicht. Die Geräuschdämmung wurde verbessert und die dickeren Fenster halten den Strassenlärm gänzlich fern. Wer es sich im Fond des weiterhin in zwei Längen (5,12 und 5,26 Meter) erhältlichen 7ers bequem macht, kann auf einem grossen Bildschirm das Infotainment geniessen und per herausnehmbaren Tablet zahlreiche Funktionen steuern.

BMW 750i xDrive

Auch das Cockpit mit digitalem Kombiinstrument und 10,25-Zoll-Info-Touchscreen wurde überarbeitet und mit der neuesten Generation des Bediensystems iDrive ausgerüstet.

BMW 750i xDrive

Der Zwölfzylinder lebt

Ein umfassendes Upgrade gab es auch unter der Haube: Mit dem Facelift stehen wieder Benziner bereit, die zuvor der WLTP-Umstellung zum Opfer gefallen sind. Die neue Motorengeneration erfüllt die Euro-6d-TEMP-Norm, und fährt mit sechs, acht oder sogar zwölf Zylindern vor.

BMW 750i xDrive
Die Zeit der grossen Limousinen ist also vielleicht doch noch nicht vorbei.

 

BMW 750i xDrive – Technische Daten

Motor:4,4-Liter-Achtzylinder-Benziner
Leistung:390 kW/530 PS
Maximales Drehmoment:750 Nm bei 1'800 – 4'600 U/min
Getriebe:Achtgang-Automatik
0-100 km/h: 4,0 s
Vmax: 250 km/h
Verbrauch:9,5 l/100 km
CO2-Ausstoss:217 g/km
Abgasnorm:Euro 6d-Temp
Effizienzklasse:D

 

BMW 750i xDrive

 

BMW 750i xDrive – Preis:

(Pressefahrzeug): CHF 180’320

 

BMW 750i xDrive

image_pdfPRINT