Mercedes-Benz ist ja ein bisschen wie der Roger Federer unter den Autos: solide, souverän, zuverlässig. Insofern überrascht auch der neue GLE 300d 4Matic auf den ersten Blick nicht. Aber auf den zweiten?

Mercedes-Benz GLE 300d 4Matic

Gross, grösser, GLE 300d 4Matic

Es ist offensichtlich: Der neue Mercedes GLE ist nochmals gewachsen. Mittlerweile hat das noch nicht mal grösste SUV von Mercedes die XL-Dimensionen eines Wohnmobils. Der Längenzuwachs der Karosserie beträgt 10,5 Zentimeter. Wie auch bei einem Wohnmobil kommt die Übergrosse dem Fond zugute. Das Gepäckvolumen hinter den Rücklehnen beträgt 630 Liter, mit verstellbaren Rücksitzen sind es 825 Liter, und bei umgelegten Rücklehnen 2055 Liter. Alternativ verwandeln zwei auf Wunsch bestellbare, zusätzliche Sitze in der dritten Reihe den GLE auch in einen Siebensitzer.

Mercedes-Benz GLE 300d 4Matic

Da die Strassen nun mal nicht mit den Fahrzeugmassen wachsen, kommen Zweifel darüber aus, ob der GLE überhaupt noch auf unsere Strassen passt. Und ja, und wie!

Sanfter Riese

Mercedes-Benz GLE 300d 4Matic

Auf den ersten Blick scheint der neue GLE nicht prädestiniert zu sein für die voralpinen Strassen mit ihren vielen engen Kurven. Hier versagten schon mehrere seiner Klassenkollegen, die entweder zu tief in die Knien gehen, oder den Ausgang der Kurve nur schwerfällig finden. Nicht so der GLE 300d 4Matic, der geschmeidig jeden Rank nimmt – nie ruppig, nie auf der Kippe.

Zackig, aber nicht ruppig

Will man aus der Kurve rausbeschleunigen, legt sich der 2.0 Diesel-Turbo ordentlich ins Zeug, aber nur soviel wie muss – keine Muskelspiele, keine Potenzmarkierung, kein Höllenfeuer, das entzündet wird – sondern einfach eine solide Beschleunigung, die auf alle Eventualitäten ausgelegt ist. Nur auf das Rasen nicht. Mit realistischen 6,5 Liter auf 100 Kilometer muss sich jeder Prius-Gutmensch warm anziehen.

Mercedes-Benz GLE 300d 4Matic hat ein sensationelles Fahrwerk

Mercedes-Benz GLE 300d 4Matic

Das E-Active Body Control hält einem dabei so aufrecht im Sitz, dass man eine Wasserwaage justieren könnte. Das elektrohydraulische Fahrwerk E-Active Body Control (E-ABC) kostet Aufpreis und muss zwingend mit der ebenfalls optionalen Luftfederung (Airmatic) kombiniert werden. Als einziges System vermag es jedoch mittels einer elektrischen Hydraulikpumpe die Feder- und Dämpferkräfte an jedem einzelnen Rad individuell zu regeln. Das E-ABC sorgt nicht nur verbesserten Onroad-Komfort, sondern auch für ausgezeichnete Gelände-Qualitäten.

Mercedes-Benz GLE 300d 4Matic

Besonders spektakulär der sogenannte Freifahrmodus, mit dem sich der GLE selbst aus schwierigsten Situationen befreien kann. Wer etwa mit allen vier Rädern tief im Sand steckt, wird durch ein „hüpfendes“ Fahrwerk Stück für Stück wieder in die Freiheit befördert.

Neue Assistenten an Bord

Mercedes-Benz GLE 300d 4Matic

Dazu kommen weitere Technik-Neuheiten wie der „Interieur Assist“, der per Kamera die Handbewegungen und die Absichten des Fahrers oder Beifahrers erkennt, Anzeigen im Media-Display ändert, Menüpunkte auf dem Touchscreen hervorhebt oder automatisch die Leseleuchte anschaltet. Ein Stau-Assistent registriert dank Echtzeit-Verkehrsinformationen schon vor dem Fahrer, wo der Verkehr stockt, und reduziert schon mal vorsorglich die Geschwindigkeit. Und der aktive Lenk-Assistent weiss, wo sich das Fahrzeug auf mehrspurigen Autobahnen befindet und orientiert sich beim Stau Rettungsgassen an den vorhandenen Spurmarkierungen.

 

Mercedes-Benz GLE 300d 4Matic – Technische Daten:

Motor:2,0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel
Leistung:180 kW/245 PS
Maximales Drehmoment: 500 Nm bei 1600 – 4200 U/min
0-100 km/h:7,2 s
Vmax:225 km/h
Durchschnittsverbrauch: 6,1 Liter
CO2-Ausstoss:161 g/km
Abgasnorm:Euro 6d-temp
Effizienzklasse:A
Länge:4,92 Meter
Breite:1,95 Meter (Breite mit Aussenspiegeln: 2,16 Meter)
Höhe: 1,77 Meter
Radstand: 3,0 Meter
Kofferraumvolumen: 630 bis 2055 Liter

 

Mercedes-Benz GLE 300d 4Matic – Preis:

(Pressefahrzeug): CHF 97’701

 

image_pdfPRINT