Für Patrick Ma, Gründer von Prometheus Design Werx (PDW), ist ein Kompass im Alltag unverzichtbar. Inspiriert von historischen Geräten, wie sie von old-school Militärs verwendet wurden, hat PDW den Armbandkompass für Uhren mit einzigartigen Funktionen modernisiert.

Der PDW Expedition Watch Band Compass ist in einem robusten, nichtmagnetischen Aluminiumgehäuse (auch als Titangehäuse erhältlich) untergebracht, unauffällig, bis zu 100 Meter Wassertiefe dicht und macht praktisch alles mit. Mit Strontiumaluminat, das alle vier Himmelsrichtungen beleuchtet und der Silikondichtung, die den Kompass umgibt, ist er für die Navigation zu Wasser und zu Land für geringen oder auch ganz ohne Lichteinfall gerüstet. In das Gehäuseinnere ist eine Nut eingearbeitet, um die Leuchtdichtung zu sichern. Ist der Kompass kaputt? Auf der Rückseite des Gehäuses befindet sich ein kleines Loch, um ihn auszutauschen. Der integrierte Schlitz des Gehäuses passt auf Armbänder bis zu einer Breite von 22 mm oder kann über den mitgelieferten Silikonträger an deiner Ausrüstung befestigt werden. Einfach, aber gut durchdacht.

Der Kompass ist augenfreundlich und kratzfest; Arbeiten mit Hacke und Schaufel haben ihm nicht geschadet, auch nicht das Surfen oder Motorradfahren. Ein Tauchgang steht noch aus. Bei einem 20-Millimeter-Uhrarmband hat der Kompass ein zu vernachlässigendes Spiel. Ich habe das Titanmodell ausgiebig getragen, gepaart mit verschiedenen Uhren, im Feld und bei formellen Anlässen. Dies ist ein ausgezeichnetes, minimalistisches Set. Richtpreis CHF 42/Aluminium, CHF 114/Titan | prometheusdesignwerx.com

image_pdfPRINT